Vikarin
Wir freuen uns, eine neue Vikarin in unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen. Im Gottesdienst am 6. September wird sie herzlich willkommen geheißen.
img_3762_2_400

Unsere Vikarin Mag. Lydia Lauxmann stellt sich vor:

 

Ab 1. September 2020 bin ich in Ihrer Pfarrgemeinde Vikarin und bereite mich auf die Arbeit als Pfarrerin vor.

Was mich am Pfarrberuf reizt, sind die vielfältigen Aufgaben, die Nähe zu Personen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen und das gemeinsame Nachdenken und Leben im christlichen Glauben.Ich freue mich darauf, in den nächsten zwei Jahren von meiner Mentorin, Pfarrerin Anneliese Peterson, und Ihnen zu lernen, was zum abwechslungsreichen Alltag einer Pfarrgemeinde dazu gehört.

Doch zunächst will ich mich vorstellen:

Ich habe in Wuppertal, Wien und Münster Theologie studiert. Weil ich danach von der Theologie nicht lassen wollte, habe ich in den folgenden drei Jahren an der theologischen Fakultät in Göttingen gearbeitet. Hier habe ich eine Dissertation über die Menschenwürde in der theologischen Ethik begonnen, die ich nun abschließe.

Weil mir zugleich das Glaubensleben wichtig ist, habe ich schon während des Studiums ehrenamtlich in der Seelsorge gearbeitet und blieb dem Posaunenchor meiner Heimatgemeinde verbunden.

Ich bin in Deutschland, in Nordrhein-Westfalen, aufgewachsen. Nach Österreich hatte mich zuerst mein theologisches Interesse und dann die Liebe verschlagen. Während meines Studienjahres in Wien faszinierte mich die starke Geschichte der Evangelischen Kirche(n) in Österreich. Wie schön, dass ich jetzt auch die Gegenwart kennenlernen und mitgestalten darf!

Seit Mai lebe ich mit meiner Tochter Judith (* Jänner 2020) und meinem Mann Bernhard in Wien. In meiner Freizeit mag ich Theater, Gesellschaftsspiele, Wandern und guten Kaffee.

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.20, 14:36