Pfarrerin

Maga Anneliese Peterson

  ordination

(Foto: Ordination im Oktober 2006)

 

Meine Arbeit als Pfarrerin möchte ich beschreiben als ein Schaffen und Gestalten von Raum, Zeit und Gelegenheit für die Begegnung von Menschen mit Gott und miteinander.

 

Meine Ursprünge liegen im Waldviertel, in einem Gebiet an der Grenze zum Mühlviertel, das im Atlas mit einem weißen Fleck für „weitgehend unbesiedelt" eingezeichnet ist. Über Innsbruck und Mödling bin ich schließlich nach Wien gekommen, für viele Jahre an den Stadtrand im 22. Bezirk, dann für mein Vikariat - das ist die praktische PfarrerInnenausbildung in einer Gemeinde - 2 Jahre in den 3. Bezirk, in die Evang. Pfarrgemeinde Landstraße. 

Mein Werdegang ist ein wenig verkehrt herum: Nach einer Lehre und Arbeit in verschiedenen Bereichen habe ich geheiratet, Matura nachgemacht, ein Kind bekommen, Evang. Theologie studiert - seit meiner Trennung im Jahr 1995 war ich daneben auch wieder berufstätig - und nach dem Studienabschluss meine kirchliche Ausbildung begonnen. Den Abschluss, meine Ordination - das ist die festliche Einführung und Segnung als Pfarrerin der Evangelischen Kirche in Österreich - feierte ich im Oktober 2006 hier in und mit der Pfarrgemeinde Korneuburg.